So stylst du deine Locken richtig

Freitag, 02. Oktober 2020

So stylst du deine Locken richtig

Deine Locken haben ein Eigenleben – und das ist schön! Trotzdem kann es manchmal schwierig sein, die eigene Mähne zu bändigen geschweige denn herauszufinden, was die Haare brauchen, um gesund und stark zu sein. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du deinen Locken die Pflegeroutine schenkst, mit denen du deine Haare in nur 5 Schritten absolut unwiderstehlich machst.

Die Curly-Girl Methode
Entwickelt von der amerikanischen Haarstylistin Lorraine Massey Anfang der 2000er Jahre, geht es bei der Curly-Girl Methode um eine 5-Schritte Pflegeroutine, die die natürliche Form der Locken unterstützen soll, ohne das Haar dabei zu strapazieren oder zu schädigen. Stark lockiges Haar ist tatsächlich überaus empfindlich und neigt schnell dazu abzubrechen. Für diesen Haartyp ist die Curly-Girl Methode deshalb ein absolutes Muss! Aber nicht nur für starke Locken ist die Pflegeroutine zu empfehlen, auch leicht lockiges Haar kommt durch die schonende Vorgehensweise voll auf ihre Kosten.

Die Methode basiert auf 5 Schritten und einer Liste an Dingen, auf die in Zukunft verzichtet werden soll. Und so geht’s!

Verzichte bei deiner Pflegeroutine auf

  • Hitze
  • Chemische Stoffe
  • Silikone
  • Sulfate
  • Bürsten/Kämmen im trockenen Zustand
  • Parfüm
  • Alkohol

Die 5 Schritte der Curly-Girl Methode

Zu Beginn sollen die Locken wieder in ihren natürlichen Zustand gebracht werden. Wasche deine Haare also vorher einmal mit einem silikonfreien Shampoo, um den Ausgangszustand zu erreichen. Danach können die Haare extrem trocken wirken, bevor es mit der Pflegeroutine beginnt, das ist aber nicht weiter schlimm.

Schritt 1: Waschen
Wasche deine Haare mit Conditioner oder wahlweise silikon- und sulfatfreiem Shampoo. Ursprünglich wurde bei der Curly-Girl Methode gänzlich auf Shampoo verzichtet, sondern nur mit Conditioner gewaschen. Dies wird täglich empfohlen, um die Längen mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen. Probier hier einige Varianten durch und entscheide für dich wie oft du deine Haare waschen möchtest!

Sulfat- und Silikonfreie Shampoos

Schritt 2: Pflegen
Nach dem Reinigen von Kopfhaut und Haaren schenken pflegende Conditioner die zusätzliche Menge Feuchtigkeit, um selbst strapaziertes Haar in Schwung zu bringen und mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen.
Dafür eignen sich besonders die folgenden Produkte:

Schritt 3: Entwirren
Ist der pflegende Conditioner aufgetragen, ist der perfekte Zeitpunkt, um die Haare zu entwirren. Nimm dazu einen grobzackigen Kamm oder deine Finger und fahre vorsichtig durch deine Locken. Danach den Conditioner mit kaltem Wasser ausspülen.

Schritt 4: Definieren
Noch im nassen Zustand beginnt das Styling deiner Locken! Trage dazu nach Belieben Lockencremen oder -gels auf und knete die Produkte gut in das Haar ein. Beachte dabei, dass deine Haare noch sehr nass sind!

Schritt 5: Trocknen
Da Hitze ein absolutes No-Go bei der Curly-Girl Methode ist, solltest du deine Haare entweder an der Luft trocknen lassen oder „ploppen“. Dabei nimmst du dir ein T-Shirt oder Mikrofasertuch, fängst deine Locken kopfüber ein und drückst sie an deinen Kopf. Mit dem Tuch einen Turban machen und trocknen lassen. Dadurch werden deine Locken zusätzlich definiert!
Muss es einmal schnell gehen und du trocknest deine Haare mit einem Föhn, stelle ihn auf jeden Fall so kalt wie möglich ein und verwende einen Diffusor mit dem du die Haare kopfüber in gleichmäßigen Bewegungen von unten zu deiner Kopfhaut drückst.